Wilkommen beim LandFrauenVerband Mannheim

Frauenpower pur! Tradition mit frischem Wind: Aktiv, Innovativ und Zukunftsweisend

KreislandFrauen unterwegs in Marokko

Marokko Homepage

Bevor der Corona-Virus seine Macht demonstrieren konnte, waren die Führungskräfte der KreislandFrauen Mannheim im Königreich Marokko von Casablanca bis Agadir unterwegs. 34 wohlgelaunte LandFrauen starteten in Frankfurt mit Zielflughafen Marrakesch. Dort erwartete sie der Reiseleiter Bob mit dem Busfahrer und dessen Helfer.

Bob war sehr angetan, eine Woche mit 34 Frauen zu verbringen und sagte, so etwas hätte er noch nie in seiner Laufbahn als Reiseführer gehabt. Als alle ihren Platz im Bus gefunden hatten, ging die Fahrt los vom Flughafen Marrakesch nach Casablanca. Nachdem die Zimmer bezogen waren und das Abendessen eingenommen war, konnten die Landfrauen schon die frühlingshaften Temperaturen erahnen und welches Wetter sie die ganze Woche begleiten würde: Sonne und 23 Grad.

Am zweiten Tage wurde die Moschee Hassan des II., auch genannt „Der neue Leuchtturm des Islams“, erbaut von dem Vater des heutigen Königs, besucht. Danach gab es eine Führung durch die monumentalen Türen in die Altstadt von Fez und einen Einblick in die Gerbereien, einschließlich starkem Geruch. Die LF wurden in eine Familienweberei geleitet, um dort zu lernen, wie die Kopfbedeckungen gebunden und getragen werden. Am dritten Tag fuhr die Gruppe nach Volubilis, um die Ruinenanlage der Römer zu besichtigen. Der Ausblick rundum auf Berge und Täler war grandios. Danach ging es weiter zur Königstadt Meknes mit einem Gang durch das eindrucksvolle Stadttor Bab Mansour. Zum Mittagessen und zur Weinprobe ging es ins „Chateau Roslane“. Am vierten Tag fuhr die Reisegruppe über den mittleren Atlas nach Kenifra. In Ifrane sahen die Häuser aus wie in der Schweiz, denn dort wird im Winter Ski gefahren.

In Marrakesch angekommen wurden im Hotel die Zimmer bezogen. Am nächsten Tag ging es in den ANIMA Garten von André Heller und danach zur Safranplantage, wo die Teilnehmer alles über Safran erfuhren - von der Ernte bis zur Verarbeitung. Danach gab es eine Besichtigung des sehr schön angelegten Gartens und ein leckeres Mittagessen. Am Morgen des siebten Tages wurde der Saint Laurent Park in Marrakesch besucht, anschließend fuhren die LF nach Agadir. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung, um einen Strandspaziergang am Meer zu machen oder nochmal in die Welt der Souks einzutauchen. Der letzte Tag brach an mit einer Fahrt und einem Stadtspaziergang durch Taroudannt. Danach wurden die Damen zum Flugplatz in Agadir gefahren, um den Rückflug nach Frankfurt anzutreten.

Ein Bus erwartete sie schon am Flugfahren und brachte die Damen zurück in ihre Heimatorte, aber nicht ohne sich vorher bei der Reiseleitung Carmen mit einem kleinen Präsent für diese wunderschönen Tage zu bedanken.

 
Empfehlung anlässlich der Corona-Pandemie

Stuttgart, 14. März 2020

Empfehlung des LandFrauenverbandes Württemberg-Baden e.V.

an die Kreisverbände und Ortsvereine anlässlich der

Corona-Pandemie

Der LandFrauenverband Württemberg-Baden empfiehlt vor dem Hintergrund des aktuellen Pandemieverlaufes, die Veranstaltungen der Kreisverbände und Ortsvereine bis zum 17. April ruhen zu lassen. Eingeplante Mitgliederversammlungen müssen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Die kommenden Wochen können entscheidend dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu beschränken.

Am 11. März 2020 ist die weltweite Ausbreitung von COVID-19 von der WHO zu einer Pandemie erklärt worden. Die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland variiert von Region zu Region und ist in „besonders betroffenen Gebieten“ hoch.

Laut Robert-Koch-Institut nimmt die Wahrscheinlichkeit für schwere Krankheitsverläufe mit zunehmendem Alter und bestehenden Vorerkrankungen zu. Es ergeht der Aufruf, ältere Menschen in ihrer Alltagsbewältigung zu unterstützen.

Der Pandemieverlauf ist dynamisch und es erfolgt gegebenenfalls eine neue Information.

 
Herbsttagung LandFrauenverband Mannheim 2019

Herbsttagung Startseite

Christine Söllner, Traudel Becker, Ingrid Esslinger, Dr.med. Cornelia Wachter

Der LandFrauenverband Mannheim lud seine Führungskräfte zur Arbeitstagung nach Reilingen in die Besenwirtschaft „Schell“ ein. 38 engagierte LandFrauen folgten dieser Einladung und wurden herzlich vom Vorstandsteam Ingrid Esslinger und Birgit Rinklef begrüßt. Danach fand ein Erfahrungsaustausch bezüglich der Referenten statt. Ingrid Heller teilte die neuen Referentenlisten für das neue Leitthema 2020-2023 „grenzen-los digital!?“ aus.

Danach berichtete Ingrid Esslinger ausführlich über Neues vom Landesverband. Anschließend erläuterte Hildegard Schulz die Beitragsanpassung von 5 €, die ausschließlich den Ortsvereinen zu Gute kommen wird.

Auch wurde bekanntgegeben, dass der Marmeladenverkauf auf dem Mannheimer Weihnachtsmarkt am 14. und 15.12.19 stattfindet.

Erfreuliches wurde aus dem Ortsverein Schriesheim gemeldet. Frau Traudel Becker, die schon über 60 Jahre den Ortsverein leitet, hat zwei neue Nachfolgerinnen gefunden: Frau Christine Söllner und Frau Dr.med. Cornelia Wachter werden das Amt übernehmen. Traudel Becker wurde mit einem Blumenstrauß verabschiedet und die anderen zwei Damen mit je einem Strauß herzlich willkommen geheißen.

Zum Abschluss trug Birgit Rinklef das Gedicht „Es wird Herbst“ vor und so endete ein sehr informativer Abend für die anwesenden LandFrauen.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 20

Termine