Wilkommen beim LandFrauenVerband Mannheim

Frauenpower pur! Tradition mit frischem Wind: Aktiv, Innovativ und Zukunftsweisend

LandFrauentag in Reilingen

LF_Reilingen_22_a_Custom

Mit Bussen und Fahrgemeinschaften kamen über 400 LandFrauen um gemeinsam den LandFrauentag zu verbringen. Die Kreisvorsitzende, Frau Carmen Knauer, begrüßte herzlich alle Anwesenden, bedankte sich bei der Ortsvorsitzenden von Reilingen, Frau Claudia Geng, für die Organisation und den Reilinger LandFrauen für die große Auswahl der leckeren, selbstgebackenen Kuchen und Torten.  

Frau Claudia Geng trug nach ihrer Begrüßungsrede ein lustiges Gedicht über die Kaffeetafel vor. Herr Walter Klein, Bürgermeister der Gemeinde Reilingen, sprach seine Grußworte und lobte die Aktivitäten der LandFrauen Reilingen, die immer, wenn es für den Ort etwas zu tun gäbe, präsent seien.
Anschließend sprach die Geschäftsführerin vom Landesverband Baden-Württemberg, Frau Dr. Beate Krieg. Sie stellte das Leitthema der Kampagne 2012/13 vor. „Leben ist mehr wert, Essen schafft Gemeinsamkeit“, dazu lud sie alle Anwesende ein, am 16.06.12 an der längsten Tafel auf den Kapuzinerplanken in Mannheim teilzunehmen. Bevor der Festredner, Herr Landrat Stefan Dallinger, seinen Vortrag hielt, spielte der Musikverein Harmonie Reilingen ein paar sehr schöne Stücke aus seinem bunten Repertoire.
Herr Stefan Dallinger sprach über die Frauen in unserer Gesellschaft, von der Tradition und Moderne, am Beispiel der LandFrauen. Sehr interessiert wurde der Beitrag von den anwesenden LandFrauen aufgenommen, denn Berufstätigkeit und Kindererziehung waren für die LandFrauen selbstverständlich. Sie wussten schon immer, Heim, Kinder und den landwirtschaftlichen Betrieb unter einen Hut zu bringen. Sie hatten keine andere Wahl und keine der anwesenden Frauen würde eine erwerbstätige Mutter als „Rabenmutter“ verurteilen.
In der Pause wurde dann auch über die offengelegten Themen heftig diskutiert.
Danach wurden Gedichte von einer „Frau vom Lande“ vorgetragen. Der Liedermacher Wolfgang Danner spielte auf seiner Gitarre und sang abschließend für die LandFrauen noch ein paar lustige „Reilinger Lieder“.
Die Schlussworte sprach Frau Karin Reisig, unsere stellvertretende Kreisvorsitzende. Mit dem Schlusslied „Wir sind Frauen auf dem Land…“, in dessen Refrain „denn Gemeinsamkeit die macht uns stark“ vorkommt, endete dieser schöne Nachmittag.

 
Traditioneller Marmeladenverkauf auf dem "Mannheimer Weihnachtsmarkt"

Weihnachtsmarkt_04_Startbild

Wie auch in den vergangenen Jahren waren die LandFrauen auch dieses Jahr drei Tage auf dem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt in Mannheim, um die von den Ortsvereinen gespendete Marmelade zu verkaufen. Die beliebte Marmelade, eine Sortierung in allen Geschmacksrichtungen, fand wieder regen Absatz und der Erlös geht dieses Jahr an „Freezone“. Der Vorstand bedankt sich nochmals ganz herzlich bei den eifrigen Marmeladenspendern und den fleißigen Weihnachtsmarkthelfern.

 
Rhetorik Seminar "Trau Dich!"-Die Kunst der freien Rede

100_Rhetorikkurs_Zeitung_b_Custom

Der Kreisverband Mannheim lud zu einem Rhetorik Seminar ein. Es trafen sich 14 LandFrauen, um dabei ihr Bestes zu geben.

Die Referentin, Frau Ortlepp, vom LandFrauenverband Württemberg-Baden, Bildungs- und Sozialwerk, begrüßte die anwesenden Damen und erklärte zuerst, was das Wort Rhetorik bedeutet: „Lehre von der wirkungsvollen Gestaltung der Rede“. Um die Stimmung etwas aufzulockern, forderte sie die Teilnehmerinnen auf, dass jede zwei Minuten etwas Positives erzählen sollte. So positiv eingestimmt begann ein anregender und arbeitsreicher Tag für alle Anwesenden. Es wurde eine Checkliste für die Vorbereitung einer Rede erstellt, Aufbau einer Rede erläutert, was zu einer guten Rede gehört, was bei einer Rede beachtet werden sollte, wie z.B. die Reihenfolge der zu begrüßenden Personen, wie soll eine Rede gegliedert sein: Einleitung 10%, Hauptteil 80%, Schluss 10%.

Dies und vieles mehr wurden mit Redebeispielen erarbeitet und auch vorgetragen. Was dann aber doch mancher Teilnehmerin etwas Überwindung kostete, ihre erarbeitete Rede vorzutragen.

Am Schluss des Seminars ging jede Teilnehmerin mit dem Gefühl nach Hause, dass bei mehrmaligem Üben, auch sie eine angemessene Rede halten kann.

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 15 von 20

Termine