Wilkommen beim LandFrauenVerband Mannheim

Frauenpower pur! Tradition mit frischem Wind: Aktiv, Innovativ und Zukunftsweisend

LandFrauen unterwegs in Andalusien

Gruppenbild 03 Startbild

Alle zwei Jahre ist es soweit: die Koffer werden gepackt und die Führungskräfte der 22 Ortsvereine machen eine Bildungsreise, die dieses Jahr nach Andalusien ging. Am Flughafen von Sevilla wurden die 41 LandFrauen von der Reiseleiterin „Nadine“ herzlich begrüßt. In 6 Tagen wollten die Damen nun Andalusien kennen lernen. Und gleich ging es los mit einer Stadtführung in Sevilla, denn „wer Sevilla nicht gesehen hat, der hat kein Wunder gesehen“. Durch Christoph Kolumbus bekam die Stadt Sevilla das Monopol für den Amerikahandel und wurde reicher und größer als alle anderen spanischen Städte. Nach der Besichtigung der größten gotischen Kathedrale der Welt, dem Stadtviertel Santa Cruz und dem Spanischen Platz wurden die LF ins Hotel nach Rota, das am Atlantik liegt, gefahren.

Am nächsten Tag ging die Fahrt durch den Naturpark Alcornocales nach Gibraltar. Nachdem die Berberaffen und die Tropfsteinhöhle besichtigt waren, ging es hoch zum Aussichtspunkt. Das Wetter war optimal und so konnten die LF bis zur Küste Afrikas sehen. Danach wurde eine typische Sherry-Kellerei inklusive Kostprobe besucht. Am 3. Tag wurde die Stadt Cadiz besichtigt, die mit ihrer Festungsanlage wie ein gestrandetes Schiff aussieht. Sie ist die weißeste und älteste Stadt Europas. Und weiter ging die Fahrt zur Königlichen Reitschule nach Ferez de la Frontera zur weltberühmten Show „So tanzen Andalusiens Pferde“. Danach wurde in Ronda die älteste Stierkampfarena besucht, natürlich ohne Stierkampf. Anschließend fuhr der Bus die LF ins Hotel, das diesmal an der Costa del Sol lag. Am 4. Tag wurde eine Olivenanbauplantage besucht inkl. Kostprobe verschiedener Olivenprodukte. Danach wurde die einmalige Moschee-Kathedrale von Cordoba besichtigt. Die unendlich wirkenden Marmorsäulen, die Hufeisenbögen tragen, erzeugen den Effekt, als stünde man in einem Wald. Nach dem Abendessen ging es noch zu einer Live Flamingo-Show. Tag 5 begann schon um 6 Uhr, denn heute fuhr der Bus die LF nach Grenada zur Besichtigung der berühmten Sultanspaläste der Alhambra, sowie die Gärten des Generalife. Die Alhambra zählt mit 3 Millionen Besucher im Jahr zu den meistbesuchten Monumenten der Welt.

Leider war am Tag 6 Kofferpacken angesagt, aber vor dem Heimflug wurde noch in Malaga die Kathedrale mit ihrem unvollendeten zweiten Turm besichtigt, die Markthalle Atavazanas und wer noch ein paar Suveniers kaufen wollte, war auf der Flaniermeile Alameda Principal genau richtig. Zum Abschluss fuhr der Bus die LF ins Tal von Coin nach Pizarra zu einer Citrus- und Orangenfinca. Dort erwartete sie schon Juanita mit ihrem Fachwissen über Anbau und Verarbeitung der Citrus- und Orangenfrüchte. Danach wurden die LF noch mit einer typischen spanischen Paella verwöhnt und so konnten sie gestärkt und mit vielen Eindrücken die Heimreise antreten. Mit viel Applaus und einem kleinen Präsent bedankte sich die Gruppe bei Carmen Knauer für das informative und gut ausgedachte Reiseprogramm.

Ingrid Heller  

Gruppenbild 01 Startbild

 

Termine

Dankeschönfahrt am 18.05.19 zum Verbandstag nach Heilbronn

anschließend Besuch auf der BUGA Heilbronn. Einladungen sind bereits erfolgt. 7:00 Uhr Abfahrt Edeka-Parkplatz Heddesheim, 7:30 Uhr Abfahrt auf dem neuen Meßplatz in ...

... Mehr